SoundCloud

Hear the world´s sounds

SoundCloud – Hear the world´s sounds

SoundCloud ist weltweit die führende Social Sound Plattform, wo jeder eigene Sounds erstellen und diese überall teilen kann. Mit dem Aufnehmen und Hochladen von Sounds auf SoundCloud kann man diese kinderleicht privat mit Freunden teilen oder auch öffentlich auf Blogs, Webseiten und sozialen Netzwerken publizieren.

Werbespot – “Are You On It?”

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

► Jetzt mehr erfahren

Fakten

Das SoundCloud Projekt startete 2007 offiziell in Berlin, nachdem es zuvor anfängliche Experimente in Stockholm gab. Die Grundidee war, Musikern das Austauschen von Musik zu erleichtern. Das Besondere war, dass die hochgeladenen Sounds auch ohne Login angehört werden können. Da sich das Ganze schnell zu einem Art sozialen Netzwerk für Musiker und deren Fans entwickelte, ohne dass dies vorab explizit geplant war, wurde SoundCloud ziemlich schnell zur direkten Konkurrenz von Myspace. Da ein Login wie gesagt nicht notwendig ist, ist es etwas schwer zu sagen, wie viele Nutzer SoundCloud tatsächlich hat. Es ist von 250 Millionen Nutzern die Rede. Inwieweit es sich dabei aber um tatsächliche User handelt oder nur um Seitenaufrufe ist nicht ganz klar. Das Wachstum und der Zulauf ist jedenfalls gewaltig, so viel steht fest.

Funktionsweise

In erster Linie ist SoundCloud ein Dienst für Musiker, also Leute, die selbst Musik oder allgemein Sounds produzieren. Diese können mit Hilfe von SoundCloud hochgeladen und dort für die Besucher zum Download angeboten werden. Darüber hinaus können so Sounds auch in Webseiten eingebettet werden. Auf der Plattform selbst werden die Audio-Titel grafisch in Waveform dargestellt. Wie bei sozialen Netzwerken üblich, können die Tracks darunter kommentiert werden.

Zur Einbettung der Musik in Webseiten stehen verschiedene Tools wie Widgets und Apps zur Verfügung. Mit der kostenlosen Version können bis zu 3 Stunden Musik insgesamt hochgeladen werden.

Die Bedienung ist auch denkbar einfach. Man gibt in die Suche einfach eine Künstler, Titel oder auch nur die gesuchte Musikrichtung ein. Dann kann man sich die Musik einfach anhören, ganz ohne Anmeldung, im Prinzip wie bei Youtube. Wenn man sich einen kostenlosen User Accound erstellt, hat man zusätzlich die Möglichkeit, seine Musik, Lieblingslieder etc. besser zu organisieren, man kann Gruppen beitreten. Sobald man selbst Musik hochladen möchte, ist eine Registrierung tatsächlich notwendig. Dann können bis zu 3 Stunden Musik hochgeladen werden. Möchte man darüber hinaus noch mehr hochladen, benötigt man eine der kostenpflichtigen Pro Versionen.

Zugriff

Der Zugriff ist denkbar einfach, wenn man nur Musik hören möchte, ohne selbst etwas hochzuladen. Eine Registrierung ist nämlich nicht notwendig, ganz im Gegensatz zu normalen sozialen Netzwerken. Neben der frei für alle zugänglichen Webseite gibt es auch Apps für alle gängigen mobilen Endgeräte, also iPhone, iPad, Android Smartphones und Tablets usw. Dank der vielfältigen Möglichkeiten zur Verbreitung können Künstler ihre Musik ganz einfach in Webseiten oder Blogs einbinden, automatisch auf Twitter posten, privat mit Freunden teilen und und und.

Angebot und Kosten

Da sich SoundCloud vornehmlich an unbekannte Künstler richtet, die eine Plattform suchen, um ihre Bekanntheit zu erhöhen, sucht man bekannte Titel aus den Charts hier vergeblich. Wer also Musik bekannter Bands sucht, ist hier definitiv falsch. Für Independent Fans ist SoundCloud dafür ein wahres Schlaraffenland. Hier ist das Angebot gigantisch. In allen Genres gibt es zahllose Künstler mit noch mehr Musikstücken. Jede Minute kommen um die 10 Stunden neue Musik hinzu. SoundCloud kann also fast als das Youtube für Musik bezeichnet werden.

Für Besucher, die einfach nur Musik hören möchten ist SoundCloud komplett kostenlos und es ist nicht einmal eine Anmeldung erforderlich. Wenn man seine Musik etwas organisieren möchte, kann man einen gratis Account anlegen. Mit diesem ist es auch möglich, bis zu 3 Stunden Musik hochzuladen. Wenn einem diese nicht mehr ausreichen, benötigt man einen kostenpflichtigen Pro Account. Mit der einfachen Pro Version, die monatlich 3 € oder 29 € jährlich kostet, kann man schon 4 Stunden hochladen und erhält dazu erweiterte Statistiken zu den eigenen Songs. Die unbegrenzte Version kostet 9 € im Monat oder 99 € im Jahr. Hiermit ist das Hochladen komplett unbeschränkt und man erhält noch umfangreichere Statistiken zu den eigenen Tracks.

“Join Us At SoundCloud

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fazit

SoundCloud ist sozusagen das YouTube der Independent Musik Szene. Hier findet man mehr Musik, als man in einem Leben hören kann. Die Bedienung ist angenehm, man kann das Angebot via App mit allen gängigen mobilen Endgeräten nutzen und um einfach nur Musik zu hören ist noch nicht einmal eine Anmeldung erforderlich. Auch das Hochladen und Teilen von Musik ist kostenlos. Erst wenn es über eine Gesamtlänge von 3 Stunden hinausgeht, muss man den Geldbeutel zücken. Die Kosten halten sich aber stark in Grenzen. Einziges aber dafür großes Manko für alle Musikfans: Man findet hier keinerlei kommerzielle Musik von bekannten Künstlern. Die bekannte Lieblingsband findet man hier also leider nicht. Fans von unabhängiger Musik kommen hier aber voll auf ihre Kosten.

► Jetzt mehr erfahren

Quelle: soundcloud.com

7.5 Testergebnis
SoundCloud Bewertung

Angebot
4
Kosten
8
Bedienung
10
Service
8
Vorteile
  • Kostenlos nutzbar
  • Große Musikauswahl von unabhängigen Musikern
  • Ohne Registrierung nutzbar
  • Günstige Pro Version
Nachteile
  • Keine bekannte Musik
Bewertung hinzufügen  |  Bewertungen und Kommentare lesen

Deine Erfahrungen mit diesem Dienst

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Gesamt-Bewertung

Rehzension
Logo
Vergleich
  • Total (0)
Vergleichen
0